8. Spieltag 2022_’23

TSV 07 Bergrheinfeld                    :              FC Bad Kissingen                             3:3 (2:0)

Nach der schwachen Leistung im Spiel in Trappstadt begann es im Heimspiel gegen Bad Kissingen zunächst gut für die Heimelf. Bereits nach wenigen Minuten ging Berch durch ein Eigentor der Gäste mit 1:0 in Führung. Als kurz darauf David Fleischmann per Kopf auf 2:0 erhöhte, standen die Zeichen auf Heimsieg. Niklas Kommer verpasste gar das 3:0, musste dann aber verletzt raus.

Doch leider stellte die Heimelf ab der 25 Minute ihre Offensivbemühungen ein. Die Gäste übernahmen das Kommando und spielten nun druckvoll nach vorne. Bis zum Pausentee sollte aber kein Tor mehr fallen.

Nach dem Seitenwechsel spielten weiter nur die Gäste und erzielten dann mit dem immer stärker werdenden Wind im Rücken in kurzer Zeit 3 Treffer.

So führte Bad Kissingen plötzlich mit 3:2. In der 87. Minute gelang David Fleischmann dann aber nach schönem Querpass von Jens Rumpel der Ausgleich.

In der Nachspielzeit hatten dann beide Mannschaften noch den Siegtreffer auf dem Fuß. Erst traf Bad Kissingen mit einer Bogenlampe noch die Latte, ein Bercher Schuss wurde mit dem Schlusspfiff noch abgeblockt.

So blieb es am Ende in einem rassigen Spiel beim Unentschieden.

 

Aufstellung:

Müller Florian, Seufert Nils, Göller Fabian, Rudloff Tobias, Kraus Silas, Kilian Felix, Rumpel Jens, Kuhn Lorenz Kommer Niklas, Fleischmann David, Streng Florian

Einwechslungen:

Mogge Nico (35. Minute für Kommer Niklas), Klisa Marcel (63.Min. für Göller Fabina), Felix Seufert (84. Min. für Kilian Felix), Werner Sebastian (84. Min für Streng Florian)

Tore: 1:0 Kommer Niklas (10. Min.), 2:0 Fleischmann David (17. Min.), 2:1 Popa Florin (53. Min.), 2:2 Kiesel Vincent (60. Min.), 2:3 Albert Julius (74. Minute), 3:3 Fleischmann David (87. Minute)

 

 

TSV 07 Bergrheinfeld II :              Waigolshausen/Theimleim II                    3:2 (1:2)

Einen verdienten und wichtigen Heimsieg landete unsere Reserve gegen den Tabellennachbarn. Lag man zunächst durch Marco Rösch in Front, erzielten die Gäste noch vor der Pause 2 Treffer nach Standards. Trotz Feldüberlegenheit und deutlich mehr Ballbesitz gelang zunächst der Ausgleich nicht.

Nach dem Seitenwechsel kamen wir durch ein Eigentor zurück ins Spiel und Marco Rösch gelang noch der Siegtreffer.

So konnten wir mit diesem Sieg in der Spitzengruppe dran bleiben.

 

Aufstellung:

Dotzel Michael, Herterich Luis, Reichert Florian, Seufert Felix, Stumpf Remig, Kling Lukas, Nagler Jannik,  Rösch Marco, Friedel Markus; Friedrich Luca, Werner Sebastian

Einwechslungen:

Trapp Florian (81. Min. für Rösch Marco), Weidinger Nils (90. Min. für Friedel Markus)

Tore:     1:0 Rösch Marco.(14. Min.);  1:1 Ruhl Stefan (17. Min.); 1:2 Ganischef Islam  (20. Min.); 2:2 Rösch Marco (59. Min.), 3:2 Harich David  (63. Min.; ET);