mC: TSV Bergrheinfeld : HG Maintal

Remis dank Teamwork

Im zweiten Heimspiel der Saison hatten wir den HG Maintal zu Gast und konnten an unseren guten Leistungen vom vorherigen Spieltag anknüpfen. So schafften die Jungs einen Auftakt nach Maß mit einer 4:2 Führung zur 9. Spielminute. Die Abwehr stand gut und ließ kaum Lücken für den Angriff der Gäste. Dazu kam die durchwegs gute Leistung unserer beiden eingesprungenen Torhüter, die den Angreifern einige Tore abjagen konnten. So stand es Mitte der ersten Hälfte 7:4.
Im weiteren Verlauf der Halbzeit ließen die Jungs den Ball gut laufen, so dass immer wieder Lücken entstanden, die wir für uns nutzen konnten. Allerdings gelang es der HG Maintal auch immer wieder, sich durch gute Passfolgen Tor um Tor heranzukämpfen.
Den in den Anfangsminuten herausgespielten Vorsprung konnten wir aber noch bis in die Schlussminuten der ersten Halbzeit mitnehmen. So gingen wir mit einem 8:6 in die Halbzeitpause.

Anfang der zweiten Halbzeit kamen beide Mannschaften, auch aufgrund einiger Zuordnungschwierigkeiten, zu einfachen Toren 11:10 (32. Minute). Gegen Mitte der zweiten Halbzeit hatten wir dann mit einigen Konzentrationsschwächen zu kämpfen und luden den Gegner teilweise durch einfache Fehler zum Tore machen ein. In dieser Phase des Spiels vergaben wir auch gleich drei 7m Chancen und gaben dem Gegner Gelegenheit, das Spiel langsam für sich zu entscheiden bis zum bisher höchsten Abstand der Partie mit 15:18 in der 45. Minute.
Nach der genommenen Auszeit konnten wir doch die angesprochenen Fehler in der Abwehr korrigieren. Auch das Angriffsspiel lief jetzt noch flüssiger mit guter Übersicht aller Spieler und sehr mannschaftsorientierten Spielleistungen.
Durch die konzentrierte Abwehrleistung und das gute Zusammenspiel ließen wir den Abstand kontinuierlich schmelzen, so dass die Gäste Ende der zweiten Halbzeit nur noch zu zwei Toren kamen 19:19 (49. Minute).
Dieses sehr gut herausgespielte Unentschieden konnten wir trotz eines gegnerischen Treffers zum Endstand 20:20 wiederherstellen und so doch noch einen Punkt für uns behalten. Auch heute beeindruckte wieder die kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft und der Wille zum gemeinschaftlichen Aufholen des Rückstandes nach einer kurzen Tiefschlafphase in der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit. Nächste Woche steht das erste Auswärtsspiel der Saison an, bei dem wir hoffentlich wieder voll besetzt aber genauso kämpferisch auf der Platte stehen.

Es spielten: Maximilian Stach, Ben Heuler (9) (beide Tor), Armand Rueff (3), Philipp Seufert, Liam Piller, Jakob Kraus (7), Yasin Ögütcü, Paul Seufert, Michael Kraus (1) und Finn Seufert.