Spielbericht U11-1 vom 26.09.20 gegen Wipfeld

U11 siegt klar mit 9:2 gegen Wipfeld

Nachdem am letzten Wochenende unser Spiel gegen den FC Schweinfurt aufgrund von coronabedingter Quarantäne von Teilen unserer Mannschaft verlegt werden musste, fand am Samstag unserer erstes offizielles Siel seit Ende Oktober 2019 gegen Wipfeld statt. Aufgrund der langen Coronapause wussten wir nicht wie die Trainingsleistungen unserer Jungs unter Wettbewerbsbedingungen einzuordnen sind, allerdings ging es den Gegnern ja nicht anders.

Dezimiert durch Kommunion und private Termine konnten wir gerade sieben Spieler aufbieten, wurden aber durch Oscar Hub, der schon beim höheren Jahrgang eingesetzt wird, aber noch bei uns spielberechtigt ist, im Tor verstärkt. Er erwies sich als starker Rückhalt, verhinderte drei sichere Einschussmöglichkeiten der Gäste und zeigte seine Stärken in der Spieleröffnung.

So konnte die solide Abwehr um David Baier und Elias Wecklein sich immer wieder geschickt nach vorne einschalten und den Gegner unter Druck setzen. Folgerichtig dominierten wir den Gegner, der auch einige Akteure aus dem jüngeren Jahrgang aufbot, in der ersten Halbzeit und gingen schnell durch zwei Tore von Mittelstürmer Lionel Keller in Führung. Ein Fernschuss von David und ein Abstauber von Tim Bauer, der diesmal im Feld spielte und seinen Körper immer wieder gut einsetzen konnte, stellten den Pausenstand von 4:0 für uns her.

Nach der Pause versuchten wir einige Positionswechsel, die zunächst nur mäßig erfolgreich waren und zusammen mit einer unkonzentrierten Deckungsarbeit dazu führten, dass Wipfeld auf 4:2 verkürzen konnte. Doch dann fingen sich unsere Jungs wieder und dominierten die letzte Viertelstunde. Marco Masar, der aus der Zentrale in der zweiten Halbzeit auf den Flügel auswich, nutzte seine Freiheiten und steuerte zwei Tore bei. Ein weiteres Tor von Tim in Mittelstürmerposition, ein weiterer Fernschuss von David und ein Tor von Niklas Weck nach einer Ecke, die von Luis Kessler geschlagen wurde, sorgten für das verdiente Endergebnis.

Einige sehr schöne Kombinationen unserer Jungs lassen hoffen, dass sich diese Leistung auch gegen einen stärkeren Gegner bestätigen lässt, vor allem, wenn wir wieder personell aus dem Vollen schöpfen können.

Für Bergrheinfeld spielten: Oscar Hub, Lionel Keller (2), Tim Bauer (2), Marco Masar (2), David Baier (2), Nicklas Weck (1), Elias Wecklein, Luis Kessler