U9/1 im Spielstress

Gleich nach den Pfingstferien mussten unsere Kids wieder in den Wettkampfmodus schalten.  Irgendwie ungünstig, denn aufgrund der ständigen Spiele unter der Woche hatten wir seit 3 Wochen keine Trainingseinheit mehr und es ist keine Besserung in Sicht.  Doch nun zu den Spielen.

Am Montag durften wir unsere Kräfte mit dem TSV Schwebheim messen. Obwohl wir die überlegene Mannschaft waren, gelang es uns nicht den Ball im Tor zu platzieren. Meist stand uns der gut aufgelegte Torwart der Schwebheimer im Weg. Zu allem Überfluss waren wir  bei Kontern extrem offen und so konnten die Schwebheimer  3 Ihrer 4 schnellen Gegenzüge bis zur Halbzeit erfolgreich abschließen. In der Pause mussten wir unsere Mannschaft erst mal zur Ruhe bringen und mit neuer Konzentration wieder aufs Feld bringen.  Das gelang auch recht gut und unsere Kids spielten ordentlich weiter. Es gelang uns den Gegner Stück für Stück unter Druck zu setzen und bis zum Abpfiff gelang uns der Ausgleich zum 3:3.

2 Tage später stand schon wieder ein Freundschaftsspiel gegen unsere Nachbarn aus Grafenrheinfeld an. Hier sollten alle Kids möglichst viel Spielpraxis sammeln. Wir hatten den Gegner jederzeit im Griff und konnten dieses Testspiel erfolgreich für uns gestalten.

Am Samstag, dem heißesten Tag der Woche, stand schließlich der KIWI-Cup auf dem Programm. Die Losfee meinte es nicht gut mit uns und wir landeten mit dem FC 05, der DJK Unterspiesheim und den Freien Turnern in einer Hammergruppe.  Nachdem wir erst mit dem Anpfiff vom ungewohnten Spielmodus mit nur 5 Feldspielern erfuhren, klappte an diesem Tag auch sonst nicht so viel. Die ersten beiden Spiele waren wir zwar nicht schlechter als die Gegner, aber wir verloren jeweils knapp mit einem Tor Unterschied. Die FTS konnten wir neutralisieren und erzwangen ein 0:0. Im 4. Spiel gelang uns endlich ein deutlicher 4:1 Sieg, ehe wir im letzten Spiel gegen  die Landkreisauswahl des FC 05 antraten. Erstaunlicherweise lieferten wir hier unser bestes Spiel und  konnten zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen. Schlussendlich verloren wir die Partie mit 1:3, aber den Kids waren keine Vorwürfe zu machen.

Ähnlich stressig geht es nun wieder in die neue Woche mit Spielen am Montag und Dienstag, ehe wir endlich wieder unseren gewohnten Rhythmus aufnehmen können.

Alle Kids waren an den 3 Spieltagen im Einsatz.