U10 startet in die Feldrunde

Am vergangenen Wochenende stand für die U10 das Quali-Turnier des diesjährigen Ploppelcups an. Ungewöhnlicher Termin, Ungewöhnlicher Modus, aber das betraf ja alle Mannschaften. Durch verschiedene Ausfälle mussten wir auf der Torwartposition und der zentralen Mittelfeldposition umbauen und starteten so etwas verunsichert. Die Kids fanden sich aber schnell zusammen und so konnten wir das 1. Spiel gegen starke Sulzheimer  2:2 gestalten.  Im nächsten spiel mussten wir uns mit den ebenfalls gut aufgelegten Untereisenheimern messen. Leider schied unser letzter verbliebener Mittelfeld-Motor Daniel bereits nach 2 Minuten verletzt aus und so waren wir gezwungen, während des Spiels umzubauen. Das konnte unsere Mannschaft leider nicht kompensieren und so mussten wir uns geschlagen geben. Aber das war kein Beinbruch, schließlich wollten wir jedes Spiel als einzelnes betrachten.  Leider fiel die Betrachtung des 3. Spiels durchwegs negativ aus. Die Kids ließen jegliche Laufbereitschaft, Einsatzwillen und Konzentration vermissen und so verloren wir gegen eine durchaus schlagbare TG 48 Schweinfurt ohne große Gegenwehr. So sollte es natürlich nicht weitergehen und wir appellierten vor dem nächsten Spiel gegen die jüngste Mannschaft der FTS an den Ehrgeiz unserer Spieler. Und scheinbar fruchtete es, denn die Kids präsentierten sich wieder mit einer ganz anderen Einstellung, die wir auch ins abschließende Spiel gegen den TV Oberndorf mitnehmen konnten. Ganz besonders ragte dabei Julius heraus, der unermüdlich seine Seite beackerte und sich selbst belohnte, indem er in den beiden Spielen den 1:0-Siegtreffer erzielte.

So gingen die Kids mit einem Strahlen aus diesem Turnier, das wir hauptsächlich als Vorbereitungsturnier sahen, mit 5 Stunden zu dieser Jahreszeit aber unverhältnismäßig lang war. Nächste Woche starten wir in die reguläre Runde und hoffen, an die spielerischen Leistungen der Hallensaison anknüpfen zu können.

Es spielten: Leo Eusemann, Jonas Bauer, Moritz Höchemer, Benjamin Jonas, Mika Müller, Luis Langhojer, Berkay Kondul, Lukas Fähr, Daniel Kraus (2 Tore), Julius Kolb (2 Tore).  Anthony Kallie half bei der U11 aus.