U15 Turnier in Hildburghausen

U15 Turnier
Elektro-Keramik-Hallenturnier am 15.02. in Hildburghausen
…wie ein Adler hinauf gestiegen zum Zenit!

Durch einen freudigen Wink des Schicksals hatten wir eine Einladung zum Blitzturnier des SV EK-Veilsdorf bekommen und haben natürlich prompt zugesagt. Natürlich um die Gelegenheit zu nutzen, auch einmal Mannschaften aus unserem Nachbarbundesland kennenzulernen. Vier Teams aus der thüringischen Kreisoberliga standen bei der Begrüßung neben uns auf dem Parkett. Nachdem die Regeln des TFV für uns nochmal aufgezählt wurden, konnten wir uns noch ein Spiel anschauen und die neuen Besonderheiten studieren. Dann ging es auch schon gleich mit unserem ersten Match gegen den SG Schleusingen/Waldau los. Wir wirkten vorerst noch etwas unschlüssig und zurückhaltend. Spielerisch konnten wir zwar mithalten, aber uns fehlte leider etwas der Zug zum gegnerischen Tor. Die Jungs aus Waldau wurden offensiver und schenkten uns kurz nacheinander zwei Treffer ein. Durch die daraus resultierende Verunsicherung blieben wir weiter defensiv und kassierten kurz vor Schluss noch das 0:3. In der zweiten Begegnung trafen wir auf den späteren Turniersieger, dem FSV Eintracht Hildburghausen. Hier mussten wir uns leider gerechterweise mit 1:3 geschlagen geben. Dennoch wachten unsere Kids allmählich auf und versuchten endlich einmal Fußball zu spielen. In der dritten Partie hatten wir es mit dem SV Empor 90 Eishausen zu tun. Diesmal wirkten wir bissiger, abgeklärter und hatten uns den unbändigen Willen zum Sieg in scharlachroten Buchstaben auf die Fahnen geschrieben. Mit einem 4:1 setzten wir endlich mal ein Ausrufezeichen. Im letzten Spiel des U15-Turniers trafen wir auf die Ausrichter-Mannschaft, den SV EK Veilsdorf. Ein packendes, dramatisches Match, das Alles zu bieten hatte. Spannung bis zum Schluss. Mit einem verdienten 2:1 Erfolg verabschiedeten wir uns aus dieser Halle und schafften mit einem dritten Platz in der Gesamtwertung noch den Sprung auf`s Treppchen.

FAZIT: Mit der gezeigten Leistung in den letzten beiden Spielen können wir vollkommen zufrieden sein. Eventuell war zu Beginn des Turniers noch etwas Nervosität mit an Bord? Wir haben uns aber stetig von Spiel zu Spiel gesteigert und haben zum Ende hin, den zweiten Platz punktgleich, nur um ein Tor verpasst. Aber kein Grund verärgert zu sein. Eine Topleistung. Gut gemacht Jungs und weiter so…

Es spielten: Lino, Toni, Jonas, Lukas, Ryan, Niilo, Jan und Leander