63 Ehrungen bei der TSV-Weihnachtsfeier

Volles Haus mit rund 250 Besuchern gab es bei der traditionellen Weihnachtsfeier des TSV Bergrheinfeld. Dieses Jahr hatte die Korbballabteilung die Feier ausgerichtet und dabei ein reichhaltiges Programm mit Theater und Musikstücken geboten.
Kirchweih, Grünarbeiten und Umbauten hätten dieses Jahr angestanden, erklärte Korbball-Abteilungsleiter Reiner Müller in seiner Begrüßung. Neue Projekte stünden an, die Unterhaltsarbeiten auf dem Vereinsgelände seien sehr umfangreich. Der TSV sei bereits eine kleine Firma. Besonders dankte er der Seniorengruppe, die rund um die Uhr bereit sei, im Verein mitzuhelfen und die Unterhaltskosten für die Gebäude- und Sportanlagen zu minimieren.
Es sei gute Tradition, einmal im Jahr Weihnachten im Verein zu feiern, sich zu besinnen und zur Ruhe zu kommen, so Vorstandssprecher Thomas Wildanger. Der TSV sei in diesem Jahr nicht nur sportlich unterwegs gewesen, auch im kulturellen Bereich sei sehr viel geleistet worden. Faschingszug, Ehrenabend, Generalversammlung und vor allem die Kirchweih sei sehr toll gewesen. Diese brauche man für den Verein.
Ein großer Vertrauensbeweis durch die Mitglieder sei die einstimmige Wiederwahl der Vorstandschaft gewesen. Alle Sporttreibenden sollten bei TSV gute Bedingungen vorfinden, so Wildanger. Dieses Jahr seien die beiden Hartplätze saniert und zu Kunstrasenfeldern umgebaut und die Tribüne der Seniorenspielfeldes überdacht worden. Im kommenden stehe der Bau eines weiteren Kunstrasenfeldes an.
Wildanger stellte erfreut fest, dass der TSV Bergrheinfeld mit über 1500 Mitgliedern der größte Sportverein im Landkreis sei. Dass dies alles so gut laufe sei der Verdienst der ehrenamtlich tätigen Betreuer und Trainer sowie vor allem der Seniorengruppe, die das Vereinsgelände in Schuss halte. Sportlich habe man noch Luft nach oben
Den Ehrungsreigen für langjährige Mitglieder des TSV führten die Reiner Müller und Thomas Wildanger durch. Hier wies er nochmals auf die Bedeutung des Ehrenamts für den TSV hin.
Seit 25 Jahren halten Tobias Rudloff, Johannes Edelmann, Doris Fenn, Christine Rudloff, Stefan Rothaug, Lena Treuting, Paul und Dagmar Rudloff dem Verein die Treue. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Markus Wahler, Nicole Theobald, Elfriede Götz, Fritz Brotzeller, Margot Amrhein, Monika Amrhein, Karola Fromm, Ute Jung, Robert Pfeifroth, Reiner Platz, Siegfried Blesch, Elke Wegner, Karlheimz Hartmann, Irmela Paliege, Gerda Back, Paula Kleinlein, Gertraud Göb, Walter Göb und Gertrud Ullmer geehrt. Gerhard Vollmuth und Günther Füßer sind seit 50 Jahren beim TSV. Manfred Amrhein, Erich Katzenberger und Harald Reuß wurden für ihre 70-jährige Mitgliedschaft beim Sportverein ausgezeichnet.
Vom BLSV ausgezeichnet wurden für Trainer-, Schiedsrichter- und Funktionärstätigkeiten Jürgen Döll, Ludwig Hartmann, Herbert Treuting, Sven Pfister, Peter Stöcker, Ralf Eisend, Nicole Triebel, Michaela Reinhart, Melanie Klotz, Birgit Rudloff, Heinz Ebert, Christiane List, Babette Rueff, Berthold Eusemann, Thomas Edelmann, Thomas Karg, Matthias Göb und Jürgen Edelmann.
Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Norbert Kirchner, Edgar Walter, Walter Full, Jürgen Rösch, Günter Seuffert, Herbert Baum, Rüdiger Erhard, Udo Meyer, Peter Fischer, Roland Eusemann, Reiner Platz, Siegfried Blesch und Karlheinz Hartmann. (HOF)

Geehrte 2019
Für ihre langjährige Treue zum TSV Bergrheinfeld und für langjähriges ehrenamtliches Engagement standen im Rahmen der Weihnachtsfeier 63 Ehrungen an. Im Bild die anwesenden Jubilare und Funktionäre zusammen mit Vorstandssprecher Thomas Wildanger (sitzend rechts) und Bürgermeister Ulrich Werner (rechts). FOTO HORST FRÖHLING